Allgemeine Geschäftsbedingungen des Online-Verzeichnisses durchstarter24.de

Stand 23.11.2015

Bei der Annahme des Angebots zur Buchung eines Kontaktdatenplatzes und Übermittlung der Daten an die Firma stegun entsteht ein Vertragsverhältnis zwischen stegun, Unternehmensberatung & -service, Inhaber Jürgen Stegemann, Danziger Str. 13, 38685 Langelsheim und dem Auftraggeber, dem die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde liegen:

Allgemeines: Das Portal www.durchstarter24.de wird betrieben von der Firma stegun, Unternehmensberatung & -service, Inhaber Jürgen Stegemann, Danziger Str. 13 in 38685 Langelsheim.
 
Das Portal stellt Kontaktdaten für Gründer/-innen und Unternehmer/-innen aus verschiedenen Branchen kostenlos zur Verfügung. Neben selbst recherchierten Kontaktdaten können Dienstleister hier Kontaktdatenplätze buchen, welche den Usern dann bei Ihrer örtlich bezogenen Suche mit angezeigt werden.

1. Vertragsgegenstand

Die Firma stegun erbringt gegenüber dem Auftraggeber folgende Leistungen:
 
a) Den kostenpflichtigen Eintrag mit folgenden Eintragungsmöglichkeiten: Logo / Foto, Firmenbezeichnung, Branche, Ansprechpartner, Adresse, Telefonnummer, Telefaxnummer, email, Webseite als Verlinkung.
b) Der Auftraggeber erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Firma stegun im Falle einer Veräußerung der Plattform berechtigt ist, bestehende Verträge an Dritte zu veräußern, wobei die ordnungsgemäße Veröffentlichung gewährleistet sein muss. Außerdem steht es stegun frei, die Domain gegebenenfalls zu ändern, wobei auch hier derselbe Komfort und dieselbe Werbewirksamkeit gegeben sein müssen.
c) Neben der Bekanntmachung der Homepage versucht die Firma stegun eine weitere Strahlkraft seiner Einträge dadurch zu erzielen, dass man Kooperationen eingeht und die Suche auf anderen thematisch verbundenen Homepages integriert wird. Der Auftraggeber akzeptiert, dass sein Eintrag auf anderen Homepages gefunden wird.

2. Auftragsabwicklung, Vertragslaufzeit, Zahlungsbedingungen und Veröffentlichung

a) Nach Auftragseingang übersendet die Firma stegun eine Auftragsbestätigung und die Rechnung für den ersten gebuchten Vertragszeitraum.
 
b) Der Vertrag über den kostenpflichtigen Eintrag wird für die Dauer von einem Jahr fest abgeschlossen, beginnend ab dem im Vertrag festgelegten aufgeführten Vertragsbeginn. Der Zahlungseingang muss jeweils nach Rechnungsstellung und vor der Veröffentlichung für den gesamten Vertragszeitraum erfolgen. Der Vertrag verlängert sich um ein weiteres Jahr, sofern nicht spätestens 2 Wochen vor Ablauf des Vertrages von einer der Parteien gekündigt wird. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und dem jeweiligen Empfänger nachgewiesen werden können. Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Die Nichtzahlung der Rechnung ist nicht mit einer Kündigung gleichzusetzen.
 
c) Die Zahlungsbedingungen sind wie folgt: Die Firma stegun, Inhaber Jürgen Stegemann, hat nach Veröffentlichung der Kontaktdaten für jeden Eintrag pro Branche und Landkreis / Stadtkreis / kreisfreier Stadt einen Anspruch auf Vergütung von jährlich € 10,00 zuzüglich der zur Zeit gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer. Die Zahlung erfolgt jeweils im Voraus für den gebuchten Zeitraum. Sobald der Auftraggeber das Angebot unterschrieben an die Firma stegun gesendet hat, erhält er eine Auftragsbestätigung und die Rechnung für den ersten gebuchten Zeitraum.
Der Rechnungsbetrag ist sieben Tage nach Rechnungserhalt, spätestens jedoch vor dem gewünschten Veröffentlichungstermin der Kontaktdaten, ohne Abzug fällig. Einen Tag nach Zahlungsziel befindet sich der Auftraggeber im Zahlungsverzug. Beginnend mit der zweiten Mahnung kann stegun einen pauschalen Mahnkostenbetrag in Höhe von mindestens 5,- Euro erheben. Jede weitere Mahnung wird aufgrund des erhöhten Verwaltungs- und Kontrollaufwands einen weiteren und eventuell höheren Mahnkostenbetrag beinhalten. Die Veröffentlichung der kostenpflichtigen Einträge erfolgt innerhalb von fünf Werktagen nach Zahlungseingang und nach Überprüfung durch stegun.

3. Haftung

a) Die Firma stegun haftet nur im Fall von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
 
b) Für die Richtigkeit der Daten des Auftraggebers trägt dieser die Verantwortung.

4. Datenschutz

a) Die Daten werden wie vom Kunden gewünscht veröffentlicht und ansonsten nur intern zur Abwicklung des Geschäftes genutzt.
 
b) Der Newsletter wird nur nach einmaliger Aufforderung durch den Kunden verschickt und kann dann jederzeit wieder abbestellt werden.

5. Schlussbestimmungen

Falls einzelne Bestimmungen des Vertrages oder dieser Bestimmungen unwirksam sein sollten, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine gültige, die dem angestrebten Ziel möglichst nahe kommt, zu ersetzen. Der Gerichtsstand ist Langelsheim. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Bleiben Sie in Kontakt mit uns: